Grüße vom Regionaltreffen am Ammersee
Grüße vom Regionaltreffen am Ammersee
22. Oktober 2015
Film über ShenDo Arbeit
21. November 2015
Alle Beiträge zeigen

Leckeres aus der Fünf Elemente Küche

Der Frühling

Frühlingszeit – Bärlauchzeit!

Es ist Frühling – die Natur erwacht und überall sprießen die Kräuter wie Löwenzahn und Bärlauch. Regelmäßig gegessen, helfen sie, unseren Stoffwechsel anzuregen und die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben.

Passend dazu habe ich ein Rezept für Euch, das sehr lecker schmeckt, allerdings auch etwas zeitaufwendig ist (ca. 35-40 min.)

BÄRLAUCH-RISOTTO

Zutaten für 4 Personen:

320 g Risotto-Reis (bevorzugt Arborio oder Carnaroli)

1 großen Bund Bärlauchblätter

1 Zwiebel

1 l Gemüsebrühe

¼ l trockenen Weißwein

1 EL Olivenöl

Parmesankäse zum darüber Reiben

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und beiseite stellen.

Zwiebel fein hacken und in Olivenöl andünsten.

Den Reis dazugeben und mitdünsten.

Jetzt den Weißwein dazugeben, gut umrühren und einkochen lassen.

Heiße Gemüsebrühe nach und nach dazu gießen, immer wieder umrühren

und bei mittlerer Hitze (bei Gas auf kleiner Flamme) zugedeckt quellen lassen.

Die Bärlauchblätter (ohne Stiele)  in feine Streifen schneiden und mit etwas

geriebenem Parmesankäse unter den Reis mischen.

Zugedeckt kurz ruhen lassen.

Mit Parmesankäse servieren.

Dazu passend: Karottensalat

Buon appetito!

———————————————————————————————————————-

Der Winter

In den kühlen Wintermonaten sammeln sich unsere aktiven Energien im Inneren, um uns vor dem Lebensfeind, der Kälte, zu schützen. Es ist die Zeit des Yin, in der es wichtig ist, unserem Bedürfnis nach Ruhe nachzukommen, auf genügend Schlaf und eine wärmende, energiereiche Ernährung zu achten. Eintöpfe, Kraftbrühen, Aufläufe und Gratins machen unseren Bauch wunderbar warm.

 

Prabhatis Lieblingseintopf: Linsen mit Wintergemüse und Ingwer

Zutaten:

  • 200 g Linsen
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1/2 Sellerieknollen
  • 1/2 Weißkohl
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kg festkochendeKatroffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 6 Lorbeerblätter
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 Bund Petersilie
  • Meersalz

Zubereitung:

  • Linsen über Nacht mit einer Messerspitze Natron einweichen. Wasser abgießen und in einem Topf mit genügend frischem Wasser weich kochen- am Ende mit Meersalz und etwas Essig durchrühren und beiseite stellen.
  • Karotten, Sellerie, Weißkohl, Frühlingszwiebeln und Lauch klein schneiden und in Olivemöl kurz anbraten.
  • Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Lorbeerblättern zum Gemüse dazu geben. Mit Pfeffer, Meersalz und etwas Essig würzen.
  • Ein Teil der Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Nach und nach die restliche Brühe aufgießen.
  • Die Linsen und den geriebenen Ingwer dazugeben und noch ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Mit gehackter Petersilie servieren.

………………………………………………………………………………………………………………………….

 

Erfrischendes und kühlendes Rezept für die heißen Sommertage von Chefkoch Jürgen Grüner, assistiert von Gayaka

Reissalat mit Tomaten, Rucola und Mozzarella di Bufala

Rezept für 4-6 Personen:

Zutaten:

400 g  Basmati-Reis

8 große Strauch-Tomaten

200 g Rucola

500 g Mozzarella di Bufala

8 EL Olivenöl kaltgepresst

4 EL Zitronensaft

½ TL Meersalz- Pfeffer nach Belieben

 3 EL Oliven (schwarz oder grün)

Zubereitung:

400 g Basmati-Reis waschen und doppelte Menge Wasser zum Sieden bringen

½ TL Salz in das siedende Wasser geben, den Reis dazugeben und  bei geringer Temperatur zugedeckt etwa 15 min. quellen lassen

Zum Abkühlen auf eine große Servierplatte ausstreichen

8 große Strauchtomaten waschen, in kleine Würfel schneiden und in eine große Salatschüssel geben

200 g Rucola waschen, etwas zerkleinern und ebenfalls in die Schüssel geben

500 g Mozzarella di Bufala in kleine Würfel schneiden u. den Tomaten beigeben

8 EL Olivenöl, 4 EL Zitronensaft, ½ TL Meersalz sowie Pfeffer nach Belieben zu einer Salatsoße mischen und über die Tomaten geben

Den abgekühlten Basmati-Reis vorsichtig unterheben und mit den 3 EL Oliven garnieren

 

Buon appetito!

 

 

 

Der Herbst

Jetzt beginnt die Jahreszeit des jungen Yin, die Zeit von Sammlung und Rückzug. Im Vordergrund steht nun die Stärkung der Mitte und der Lunge, um uns vor schädigenden Einflüssen wie Wind und Kälte zu schützen. Die Vorbeugung gegen Erkältung und Grippe beginnt im Herbst! Gerade die Herbstküche bietet uns dafür eine abwechslungsreiche Küche.

Polenta mit Birne zum Frühstück

Die Polenta (Maisgrieß) stärkt die Mitte – die Birnen unterstützen das Yin der Lunge.

Zutaten:

150 g Polenta
400 ml Milch
25 g Butter
2-3 Birnen
2-3 EL Birnendicksaft
3 EL Rosinen
1/2 Orange
½ TL Zimt
½ Vanilleschote
Rohrzucker
Kardamom
Meersalz

Zubereitung:

Birnen schälen und würfeln Orange zu Saft pressen und Schale abreiben
Butter in einem Topf zergehen lassen, die Birnen darin andünsten, mit dem Rohrzucker karamellisieren, danach Zimt und Vanillemark zufügen und kurz mitrösten.
Mit Birnendicksaft und Milch aufgießen, mit Orangensaft, abgeriebener Orange, Kardamom und einer Prise Meersalz aufkochen.
Polenta unter ständigem Rühren zugeben und 10 Min. leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren!
10 Min. bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
Auf Teller verteilen und mit Rosinen bestreuen.

Prabhati wünscht guten Appetit!