ShenDo Pedia
19. Dezember 2020
Auf die Plätze, fertig … los!ShenDo Shiatsu ab 08.03.2021 wieder möglich!
5. März 2021
Alle Beiträge zeigen

Corona und Meditation

Corona und der Traum vom König in mir  …

In der taoistischen Medizin vergleicht man das Herz mit dem König im »Hofstaat« der Organe. Er ist der Archetyp des gütigen, mitfühlenden Herrschers. Mit klarem Geist und offenem Herzen schaut er auf das Wohlergehen seiner »Untertanen«. Er trägt die goldene Juwelenkrone, die mit kostbaren Edelsteinen geschmückt, sein Haupt in glänzendes Licht hüllt. Mir kommen „Coronen“ in den Sinn. Das sind Kronen oder Kränze aus Licht, Heiligenscheine, etc. aber auch Dornenkronen und das so genannte genannte Virus.

Was wäre, wenn “Covid 19” die Kronjuwelen des Königs wären, Zen-Stick der Meister? 

Der Gedanke gefällt mir. Er verändert den Blick auf die Ängste vor Krankheit und Tod.

Das Dunkle war schon immer dunkel, … und Ängste fliegen nicht weg, wenn wir sie loswerden wollen oder bekämpfen. Sie machen Stress, und Dunkelheit lässt sich nicht wirklich vertreiben. Aber jeder weiß es: … wir können  Licht anmachen, Kerzen anzünden (besser Scheinwerfer).

Das ist echte Magie: Schlagartig ist es hell! Die Magie des Lichts, des Sehens, des Erkennens, des Erwachens.

Dafür trägt mein König die Krone auf dem Kopf! 

Manchmal träume ich, dass mich der SHEN Geist des Feuers berührt: 

Stellt Euch das mal vor: Kaiserwalzer ….die Shiatsu-family im Tanz, goldverzierte Umhänge und  Kronen auf dem Kopf…. Ein heiterer Gedanke spielerischer Verbundenheit in eingesperrten Zeiten.

Die Kraft der Meditation

Weil es für das JETZT kein Morgen gibt, haben wir uns schon in  Zeiten des “Lockdown Light” zur Meditation getroffen. Da viele von uns schon lange meditieren und ihre eigenen Meditationspraktiken haben, waren wir überrascht und berührt, dass sich seit Mitte Dezember trotzdem schon mehr als hundert Shiatsus zur „Mittwoch Medi“ angemeldet haben. Die Rückmeldungen waren so positiv, dass wir auch im Neuen Jahr damit fortfahren wollen.  Nicht per Skype oder Zoom, sondern jeder in seinem eigenen Meditationsraum. Allein und doch verbunden mit allen, in einem Energiefeld von Stille, Dankbarkeit und Mitgefühl.

Jeden Mittwochabend von 19.30-20.00 Uhr,  

*  10 Minuten „Atemöffner”, Schütteln und Stretchen, Spannung lösen in Gesicht, Schultern und Händen

*  dann 10 Minuten in den Körper summen

*  danach 10 Minuten in Stille sitzen, und wenn Du möchtest  

   „Gutes wünschen” für Dich selbst und andere

Hier können wir unsere Herzen überfließen lassen zu den Menschen, mit denen wir uns verbunden fühlen, die uns wichtig sind und/oder Hilfe brauchen.

Wenn Dir diese  Struktur (10 Min-10 Min-10 Min) gefällt und Du mitmachen möchtest, dann sende mir doch bitte diese Mail einfach zurück, damit ich weiß, wer dabei ist und wir in Kontakt bleiben können. 

Jeden Montag schicke ich dann eine Meditations Erinnerung an Deine Mail Adresse.


Gayaka P. Backheuer

Lehrer an der ShenDo Shiatsu Schule am Ammersee,                                                                                                                im Vorstand des ShenDo Shiatsu Verbandes                                                                                                                                  Mail: